-3° Hayingen

Atemschutzgeräteträgerübung

Feuerwehr Hayingen - Atemschutzgeräteträgerübung - Atemschutznotfall

Am Samstag den 02.10. trainierte der erste Teil der Atemschutzgeräteträger aus allen Abteilungen den Umgang mit der Atemschutznotfalltasche. Hierbei lag das Augenmerk auf dem Handling mit den Lungenautomaten und dem Umstecken der Mitteldruckleitungen. Was mit freier Sicht und ohne Handschuhe noch sehr einfach funktioniert, wird mit Handschuhen und Nullsicht bedeutend schwieriger. Nichts desto trotz muss das Equipment auch unter erschwerten Bedingungen bedient werden können.

In kleinen Gruppen aufgeteilt, war es möglich zeitgleich das vollständige Ausrüsten im Fahrzeug, d.h. im Einsatzfall während der Anfahrt, zu trainieren und ggf. zurückgebliebenes Wissen über die lange Corona-Pause wieder aufzufrischen.

An der dritten Station mussten sich die Teilnehmer in 3er, bzw. 4er Gruppen eine Atemluftflasche teilen, d.h. jeder Teilnehmer hatte seine zugeordnete Atemmaske und einen Lungenautomaten und durfte diesen reihum einmal an der Mitteldruckleitung der einzigen Flasche anschließen, zwei Atemzüge nehmen und Platz für den nächsten machen. Durch diese Übung wird der Fall einer "plötzlich" leeren Flasche durch ein Leck bis zur Lungenautomatenleitung geübt. Wohl gemerkt ohne sonstige Stressoren.

Besten Dank an all die teilnehmenden AGT.

MR



zurück zur Übersicht